Ressorts im AK Asyl Deizisau:


Alltagsbegleitung

Das ist ein breites Aufgabenfeld, denn Dinge, die für uns alltäglich sind, sind für die Flüchtlinge neu und unbekannt. Sie brauchen Unterstützung bei Besuchen beim Arzt, der Apotheke, der Bank, beim Landratsamt, Ausländeramt, beim Job-Center oder bei der Krankenkasse. Manchmal gibt es einfach auch nur Verständnisfragen bei Anschreiben, die sie erhalten haben und wir erklären ihnen die Bedeutung und die evtl. daraus resultierenden Maßnahmen. Zur Alltagsbegleitung gehört auch die folgenden Themen:

 

Unterkunft/ Wohnraumbeschaffung

Während des laufenden Asylverfahrens werden die Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht, längstens jedoch 24 Monate, oft aber auch kürzer. Ohne Vorwarnung kommt dann die Information vom Landratsamt, dass bestimmte Personen (z.B. auch anerkannte Flüchtlinge) die Gemeinschaftsunterkunft zu verlassen haben und sich auf dem privaten Markt eine Wohnung beschaffen müssen. Meistens bleiben dafür nur 1-4 Wochen Zeit - im Grunde ein Ding der Unmöglichkeit. Wir bitten darum die Deizisauer Bevölkerung an dieser Stelle, freistehenden Wohnraum zur Verfügung zu stellen! Die Miete wird vom Job-Center überwiesen und ist sicher!

Wenn die Geflüchteten keinen privaten Wohnraum finden, werden sie in sogenannte Anschlussunterkünfte gebracht. Das sind zum großen Teil Obdachlosen-Unterbringungen, die vom Standard und der Betreuung noch unter den Gemeinschaftsunterkünften liegen!!!

 

Ausbildung/Praktikum/Arbeit/Studium

Manche Flüchtlingen haben bereits eine Ausbildung oder ein Studium in ihrem Heimatland absolviert. Hier gilt es, diese Abschlüsse in Deutschland prüfen und anerkennen zu lassen. Andere möchten ein Praktikum machen, einen Schulabschluß nachholen oder direkt auf Arbeitssuche gehen. Wir unterstützen die Flüchtlinge bei allen Fragen zu diesen Themen und versuchen, sie in Schulen, an Unis oder bei Arbeitgebern unterzubringen.

 


Back-Office/Internet

Die Ehrenamtlichen in diesem Ressort kümmern sich um die Erstellung und Pflege der Homepage, die Beantwortung der eingehenden E-Mails und den Kontakt zu anderen Einrichtungen und Anlaufstellen. Zusammenstellen des Willkommen-Ordners, Übersetzungen beauftragen...

 

Weiterer wichtige Bereiche:

Presse/Öffentlichkeitsarbeit

Damit wir nicht nur so "vor uns hin helfen", sondern die Öffentlichkeit auch von unserem Tun und von Aktionen erfährt, informieren wir regelmäßig im Deizisauer Gemeindeblatt oder auch mal in der Esslinger Zeitung - und ab sofort auch hier auf unserer neuen Homepage. Außerdem findet man uns mit einem Infostand auf den Deizisauer Oster- und Herbstmärkten oder bei kirchlichen Veranstaltungen. Das wird alles in diesem Ressort organisiert und umgesetzt.

Sach- und Geldspendenbeschaffung

Je mehr Geflüchtete zu uns kommen, umso wichtiger wird es, dass wir alle gut versorgen können. So versuchen wir, z.B. für die Fahrradwerkstatt entsprechendes Material zur Ausstattung und für Reparaturen gespendet zu bekommen; Herrenfahrräder werden übrigens immer gebaucht; für Anschlußunterkünfte benötigen wir immer wieder Möbel; für Fahrten zu Sprachkursen kaufen wir den Leuten Fahrkarten und die Ehrenamtlichen bekommen Fahrtkostenzuschüsse; Info-Flyer müssen hergestellt werden.....  

 

Kleiderspenden dürfen ab sofort immer  Freitags von 17 - 18:30 Uhr in unserer Kleiderkammer in der Kirchstraße 5 abgegeben werden.  Dort nehmen wir auch Geschirr, Töpfe, Besteck, Bettwäsche, Spielsachen und diverse nützliche Kleinteile an. Andere Annahmezeiten sind nach telefonischer Rücksprache unter der Nr. 0172-7823088 ebenfalls möglich.


Internationaler Kulturtreff Deizisau

= I KulD

Ziel und Zweck dieser Treffen ist es, dass die BürgerInnen in lockerer Atmosphäre mit den Asylbewerbern aus Deizisau ins Gespräch kommen können und alle jede Menge Spaß haben.

 

Die Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindeblatt.


Fahrradwerkstatt

Das Fahrrad stellt für die Flüchtlinge ein günstiges und flexibles Fortbewegungsmittel dar. Wir geben die gespendeten Fahrräder - je nach Zustand - gegen einen kleinen Beitrag von ca. 20-40 € an die Flüchtlinge ab. So stellen wir sicher, dass sie auf ihre  Räder achtgeben und sie auch sorgfältig pflegen. Trotzdem kommt es immer mal wieder zu platten Reifen, abgefahrenen Bremsen oder kaputten Lampen. Diese können die Fahrradbesitzer in kürze unter fachkundiger Anleitung in der Fahrradwerkstatt auf Vordermann bringen. Bislang erfolgten diese "Workshops" direkt im Hinterhof der Sirnauer Straße (siehe Foto). Das ist im Sommer auch eine prima Sache. Damit die Jungs nun ganzjährig an den Rädern schrauben können,  hat uns die Gemeinde Deizisau ganz aktuell eine Garage in der Ortsmitte zur Verfügung gestellt. Diese müssen wir nun entsprechend einrichten, damit dort "geschafft" werden kann. Was wir aber durchaus auch immer gebrauchen können, sind gut erhaltene Herrenfahrräder ;o)

 


Freizeitgestaltung

Nichts ist zermürbender als ewiges Warten und ohne Plan und Ziel zu sein. Die Tage und Stunden ziehen sich wie Kaugummi, die Stimmung wird schlecht und schlechter. Um sie aus dieser mentalen Abwärtsspirale herauszureissen, unternehmen wir mit den Flüchtlingen Ausflüge (z.B. zu einem Training der Gauthier-Ballett-Compagnie in Stuttgart, siehe Foto), gehen Mini-Golf spielen, Radfahren, die Umgebung erkunden, veranstalten Grill-Parties und vieles mehr. Der Phantasie sind hier den Ehrenamtlichen keine Grenzen gesetzt - ausser dem Geldbeutel (- womit wir wieder beim Thema "Spenden" wären). Auch hier können sich noch freiwillige Helfer jederzeit mit Ideen und persönlichem Talent einbringen. Vielleicht kann jemand einen Holz-Workshop anbieten? Oder sollen die Jungs mal Boshi-Mützen häkeln lernen? 


Kleiderkammer

Die Kleiderkammer öffnet ab sofort immer Freitags von 17 - 18:30 Uhr in der Kirchstraße 5 ihre Pforten. Wir freuen uns über gut erhaltene Kleidung für junge, nicht allzu große Männer und neuerdings auch für Kinder.  Außerdem dürfen Sie auch Geschirr, Töpfe, Pfannen, Besteck,  Küchengeräte, Spielsachen und nützliche Kleinteile bei uns abgeben. Andere Abgabetermine sind nach telefonischer Rücksprache unter 0172-7823088 ebenfalls möglich.  Wir behalten uns vor,  nicht geeignete Dinge zurückzugeben. Unsere Lagermöglichkeiten sind extrem begrenzt, so dass wir sorgsam auswählen und entscheiden müssen, was wir annehmen und was nicht. Bitte haben Sie dafür Verständnis.


Sprachtutoren

Wir versuchen, für Flüchtlingen, die bei uns in Deizisau wohnen, einen geeigneten Sprachkurs/Integrationskurs zu finden und sie dort anzumelden. Wenn sie dann an einem Kurs teilnehmen, ist es wichtig dass sie dabei bleiben und auch ausserhalb des Kurses Hausaufgaben erledigen und üben üben üben. Unsere Ehrenamtlichen helfen z.B. bei den Hausaufgaben und unterrichten auch die Flüchtlinge, die noch keinen Platz in einem Sprachkurs bekommen konnten.

 

Bei Fragen oder Interesse dürfen Sie gerne Herrn Vosseler unter der Nr. 0174-8886565 anrufen.